Jackfrucht-Eintopf


So habe ich es gemacht:

Jackfrucht-Eintopf mit Garam Masala, vegan

Zutaten für 2 – 3 Portionen:

  • 1 Paket Jack´s Fruchtfleisch in Würfel (210 g) von Govinda*

  • 2 Karotten

  • 2 Frühlingszwiebeln

  • 2 festkochende Kartoffeln

  • 1 kleine rote Zwiebel

  • 3 getrocknete Aprikosen, kleinschneiden

  • 2 kleine Knoblauchzehen

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 30 ml Apfelsaft

  • 700 ml heiße Gemüsebrühe

  • 30 ml Kokosöl

  • 30 g Tomatenmark

  • 1 Scheibe Ingwer – fein gehackt

  • 1 flacher TL Garam Masala, nach Geschmack damit nachwürzen

  • 1 Prise Kreuzkümmel

  • 1 Prise Chili

  • je 1 große Prise Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Den Apfelsaft in einem kleinen Topf erhitzen, vom Herd nehmen und die Aprikosen darin ziehen lassen.

Das Fruchtfleisch mit der beiliegenden Gewürzmischung und 2 EL Öl in einer Schüssel für ca. 25. Min. marinieren.

Die Hälfte des Kokosöls in einer breiten, beschichteten Pfanne erhitzen. Die Jackfrucht- Stücke bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. rundum anbraten, wieder herausnehmen und beiseite stellen.

Die Karotten, schälen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden

2 Frühlingszwiebeln, schräg in feine Ringe scheiden

Die Kartoffeln, schälen und in 1 cm große Würfel scheiden

Die rote Zwiebel, schälen und in feine Würfel scheiden

Die Knoblauchzehen fein hacken

Die Pfanne erneut erhitzen, das restliche Kokosöl hinein geben und den Ingwer, die Karotten, Knoblauch und Zwiebeln darin andünsten.

Dann Tomatenmark, Kreuzkümmel und Garam Masala hinzufügen, kurz mit dünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.

Anschließend die Jackfrucht-Stücke, das Frühlingszwiebel-Grün und die abgetropften Aprikosen in die Pfanne geben und 1 Minute kochen lassen.

Der Eintopf kann mit Guarkernmehl angedickt werden, wenn er zu „flüssig“ ist.

Den Eintopf abschmecken und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

* Diese Packung habe ich im BIO-Laden Wedde in Paderborn gefunden.

Jackfrucht:

Eine durchschnittliche Frucht besteht aus 27 % essbarem Samenmantel, 15 % essbare Samen, 20 % weiße Pulpe (unentwickeltes Perianth, Rags) und Rinde und 10 % Kern.

Die ellipsoiden bis rundlichen Fruchtverbände aus dem fleischigen Perianth, die eigentlichen Jackfrüchte, wachsen an einem langen und dicken Stiel am Stamm, sind unterschiedlich groß und von einer anfangs gelblich-grünlichen bis gelben, bei Reife gelblich-braunen, harten, gummigen Schale mit kleinen Noppen umgeben, mit harten, konischen, hexagonalen, mehr oder weniger spitzen Tuberkeln.

Die sehr groß werdenden und unterschiedlich geformten Fruchtverbände weisen eine Länge von 30 bis 100 Zentimetern und einen Durchmesser von 15 bis 50 Zentimetern auf und können bis um die 10–25 Kilogramm oder mehr wiegen.

Die Früchte werden in der süd- und südostasiatischen Küche verwendet. Die unreifen Früchte werden geschält und wie gekochtes Gemüse in diversen Gerichten zubereitet oder als indisches Pickle eingelegt.

Ebenfalls werden die unreifen Früchte seit 2016 vermehrt als veganer Fleischersatz exportiert, da die Konsistenz durch die Fasern in der Frucht nach dem Kochen Ähnlichkeit mit niedrigtemparatur gegartem Braten besitzt.

© 2023 by AMUSE BOUCHE. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon