Kidneybohnen-Bratlinge


So habe ich es gemacht:

Kidneybohnen-Burger für 4 Pers. sojafrei

Zutaten:

  • 250 g gekochte Bio-Kidneybohnen aus der Dose

  • 1 große Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe oder etwas Knoblauchgranulat

  • ½ Bund Basilikum, (20g) - oder ca. 1 TL getr. Basilikum

  • 3 – 4 getrocknete Tomaten, eingelegt aus dem Glas - sie geben den würzigen Geschmack

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 flachen TL Meersalz

  • 1 Prise Zimt

  • 1 Prise Kümmel

  • frischer schwarzer Pfeffer

  • ca. 100 g Dinkelzwieback zu Paniermehl mahlen (oder fertiges Mais-Paniermehl nehmen)

Zubereitung:

Kidneybohnen, Zwiebel, Knoblauchzehe, getrocknete Tomaten, Basilikum, 2 EL Olivenöl, Salz, Zimt, Kümmel und Pfeffer in einen Mixer geben und pürieren. (oder mit dem Pürierstab kleinmixen)

Anschließend das Paniermehl dazu geben und zu einem festen Teig verarbeiten – kurz stehen lassen, damit sich alles gut verbindet.

Mit nassen Händen zu Burgern/Bratlingen formen und in reichlich Öl in der Pfanne auf jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. braten. (vorsichtig wenden)

Die Burger werden fest, wenn sie kalt sind. Ich brate sie „auf Vorrat“ und gebe sie in eine Kunststoffdose in den Kühlschrank – sie sind ca. 1 Woche haltbar.

Serviervorschlag: In einem Burgerbrötchen mit frischem Blattsalat, Tomate, Gurke, Zwiebelringen und Soßen nach Wahl (Ketchup und Mayonnaise) servieren.

Die Bratlinge schmecken auch sehr gut als Beilage zu Nudeln oder Kartoffeln mit Gemüse, sowie kalt auf einem veganen Käsebrot mit Senf.

Kidneybohnen sind sehr proteinreich und enthalten viele Mineralstoffe und Vitamine.

© 2023 by AMUSE BOUCHE. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon